Sie sind hier: Aktuelles

Vom Umtausch nicht ausgeschlossen?

Beim Theaterstück an der Gersthofer Mittelschule steht das Familienleben Kopf

"Zimmer aufräumen, Hausaufgaben erledigen – immer muss man machen, was sich die Eltern für einen ausdenken! Kann man Mama und Papa nicht einfach austauschen?"" So dachten sich die Kinder Lisa und Sascha im Theaterstück „Die Elterntauschbörse“ (verfasst von Carina Riethmüller, Impuls Theater Verlag), aufgeführt von der Klasse 5b der Mittelschule Gersthofen unter der Leitung von Lehrerin Daniela Otto. Gesagt, getan! Fluchs ist ein Büro gefunden, das sich auf den Tausch von Eltern spezialisiert hat. Lange stehen Lisa und Sascha am firmeneigenen Fließband, auf dem verschiedene „Leihmamas“ und „Leihpapas“ vorbeirauschen. Dieses Mal sollen die Eltern schließlich perfekt sein! Doch zuhause angekommen stellen sich die neuen „Erziehungsberechtigten“ als Rabeneltern heraus, die nur mit sich selbst beschäftigt sind. Schnell wird Lisa und Sascha klar: Die eigenen Eltern müssen unbedingt zurück! Doch, oh je, das Kleingedruckte im Vertrag macht den Umtausch gar nicht so leicht. Noch schlimmer kommt es, als Mama und Papa gar nicht mehr zurückkommen wollen, denn nun haben diese ohne ihre Kinder endlich Zeit für eigene Aktivitäten.

Die Komik des Stücks zauberte den Besuchern der Aufführung oftmals ein Lächeln ins Gesicht und sorgte für einen amüsanten Abend. Vor allem aber die Zusammenarbeit der Klassen- und Schulgemeinschaft rundete die gelungene Vorstellung ab, die Gäste wurden durch das Catering der Klasse VOR I verwöhnt. Der Kinderchor der Musikschule Biberbach (Leitung Elisabeth Balser) unterhielt mit thematisch passenden Stücken während der Pausen. Lehrerin Daniela Otto zog ein positives Resümee: "Das Selbstbewusstsein der Kinder wurde enorm gestärkt; es wurden alle gut integriert, denn es spielten auch Kinder mit, die kaum Deutsch sprechen. Man lernte während des Projekts ganz andere Seiten und Fähigkeiten der Schüler kennen". Eindeutig war auch die Bilanz von Lisa und Sascha: Nie wieder daheim Unordnung machen!